So funktioniert die ketogene Diät

In diesem Artikel möchten wir den neuen Abnehm-Trend namens „Ketogene Diät“ genauer unter die Lupe nehmen. Wir zeigen euch nicht nur, wie diese Diät funktioniert, sondern auch, ob sie überhaupt sinnvoll ist. Viel Spaß!

 

Was genau ist eine Ketogene Diät?

ketogene rezepteDiese neue Form des Abnehmens ist im Prinzip nichts anderes als eine Low-Carb-Diät. Somit gilt auch hier: Kohlenhydrate vermeiden und gesunde fette und Eiweiß essen. Denn durch den Mangel an Kohlenhydraten wird der Stoffwechsel angekurbelt (Ketose).

Eigentlich sind Kohlenhydrate gar nichts Schlechtes. Denn sie beliefern unseren Körper mit Energie, die man zum Beispiel im Training nutzen kann. Jedoch verzichtet man bei einer Low-Carb-Diät auf diese Nährstoffe und sucht sich die nötige Energie anders zusammen.

Damit kommen wir schon zum Prinzip der Ketogenen Diät. Bei dieser Form der Gewichtsreduzierung werden über die fettige Nahrung sogenannte „Ketonkörper“ hergestellt, die dann die nötige Energie für den Tag bereitstellen. Das Ganze nennt man dann„Ketose“, von der die Diät Ihren Namen hat.

 

Was darf ich während einer Ketogenen Diät essen?

Nun, zunächst muss man bestimmen, wie viele Anteile von Makronährstoffen du jeweils in deine Nahrung integrieren solltest. Hierbei hilft dir folgende grobe Einteilung:

  • Fett: 60%
  • Eiweiß: 35%
  • Kohlenhydrate: 5%

 

Diese Lebensmittel sollst du NICHT essen:

  1. Fertiggerichte und Fastfood
  2. Sämtliches Obst (Da es viel Fruchtzucker enthält)
  3. Hülsenfrüchte, wie zum Beispiel: Erbsen oder Bohnen
  4. Weizenprodukte: Nudeln, Reis usw.
  5. Kartoffeln und Karotten
  6. Ungesunde Fette, z.B. Mayo
  7. Alkohol
  8. Diätprodukte (Zum Beispiel von Weight Watchers)

 

 

Diese Lebensmittel SOLLST du essen:

  1. Fleisch (Hähnchen, Rind usw.)
  2. Gesunde Fette (z.B. Kokosöl)
  3. Nüsse
  4. Eier
  5. Milchprodukte, wie zum Beispiel Käse, Sahne und Butter
  6. Fisch (Zum Beispiel Forelle, Thunfisch oder Lachs)
  7. Gemüse

 

 

 

 

Die Vorteile einer Ketogenen Diät

Einer der entschiedensten Vorteile dieser Form der Gewichtsreduzierung ist, dass man keine Kalorien zählen muss. Weiterhin ist Protein ein idealer Nährstoff fürs Abnehmen, da du dieses Eiweiß z.B. auch für den Muskelaufbau verwenden kannst. Außerdem hast du im Vergleich zu einer Low-Fat-Diät den Vorteil, dass du einen sehr niedrigen Blutzuckerspiegel erhälst. Auch dies ist äußerst hilfreich bei einer Diät, da du dadurch schneller Fett verbrennst.

 

Die Nachteile einer Ketogenen Diät

ketogene rezepteDie typischen „Nebenwirkungen“, die bei jeder Diät auftreten können sind zum Beispiel: Müdigkeit Kopfschmerzen, Energielosigkeit und Schlafprobleme. Allerdings ist meistens nur in den ersten paar Tagen mit solchen Beschwerden zu rechnen, da sich der Körper erst umgewöhnen muss. Um ganz sicher zu gehen, empfehlen wir immer eine solche Diät in Begleitung mit einem Arzt durchzuführen, da unter Umständen gewisse Gesundheitsprobleme auftreten könnten.

Beispielsweise kann man durch die fettreiche Ernährung eventuell das Herzinfarktrisiko erhöhen. Zusätzlich dazu kann natürlich noch der bekannte Jo-Jo-Effekt eintreten, bei dem man das ganze Gewicht, welches man durch die Diät abgenommen hat nach kurzer Zeit wieder zunimmt.

Aus diesem Grund empfehlen wir besser eine langfristige und regulierte Ernährungsumstellung, da dies nicht nur gesünder für den Körper ist, sondern auch auf lange Sicht deutlich erfolgreicher als eine kurze Diät ist.

 

Weitere Fakten zur Ketogenen Diät

  1. Diese Diät ist hervorragend in Verbindung mit Kraftsport geeignet, da man einen hohen täglichen Eiweißkonsum hat.
  2. Wenn man die Diät bereits zwei bis drei Monate durchgezogen hat, kann man langsam wieder ein paar Kohlenhydrate zu sich nehmen und in die tägliche Nahrung einbauen, da der Stoffwechsel dadurch wieder angekurbelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen