Heißhunger stoppen – 9 Tipps gegen das süße Verlangen

Ich denke jeder kennt die folgende Situation: Man hat sein vorgeschriebenes Kalorienmaximum pro Tag bereits erreicht und sollte eigentlich nun mit dem Essen aufhören. Allerdings hat man am Abend mal wieder Lust auf etwas Süßes bzw. einen kleinen Snack. Meistens redet man sich dann ein, dass man ja nur ein Stück Schokolade isst und dann aufhört. Leider funktioniert das in der Realität nicht sonderlich gut. In diesem Artikel verraten wir dir deshalb, was du machen kannst, um den Heißhunger zu unterdrücken bzw. was du gegen Heißhunger machen kannst.

 

Was genau ist Heißhunger?

gegen heißhungerNicht nur für Menschen, die gerade in einer Diätphase sind, sind solche nächtlichen Heißhungerattacken mehr als ärgerlich. Auch jemand, der einfach insgesamt sehr genau auf eine gesunde Ernährung achtet, kann enorm unter solchen Attacken leiden. Zumal man bei einem solchen Überfall rein theoretisch einfach zu einem gesunden Snack, wie zum Bespiel einer Karotte oder Salat greifen könnte. Jedoch ist dies in der Realität so gut wie nie der Fall. Das wiederum kann dazu führen, dass man seinen täglichen Kalorienbedarf überschreitet und so an Körperfett bzw. auch an Gewicht zulegt.

Letztendlich muss man sagen, dass ein einziges Stück Schokolade meist keinen großen Unterschied machen würde. Leider sieht es aber in Wirklichkeit eher so aus, dass man nicht nur ein Stück zu sich nimmt, sondern eher eine ganze Tafel. Das liegt selbstverständlich daran, dass man sich durch die Insulinspiegel erhöhenden Süßigkeiten meist nicht beherrschen kann bzw. zurückhalten kann. Im Nachfolgenden klären wir zunächst auf, was denn eigentlich die Ursachen für Heißhunger sind und wie man effektiv dagegen vorgehen kann.

 

Das sind die Ursachen für Heißhunger

 

1. Als „Belohnung“ oder als „Trösterchen“

Ich denke dies ist die mit Abstand häufigste Variante von Heißhunger. Vor allem Frauen haben oft mit dieser Erscheinung zu kämpfen, da sie vielleicht in ein emotionales Ungleichgewicht fallen oder eine unangenehme Sache verarbeiten möchten. Oder man gönnt sich etwas Süßes als Belohnung, kurz nachdem man eine besonders anstrengende Prüfung hinter sich gebracht hat. Jedenfalls möchte man etwas Süßes essen, um das Verlangen zu stillen und um sich bestätigt zu fühlen. Auch gibt es einem eine gewisse Sicherheit. Was man dagegen tun kann erfährst du weiter unten.

 

2. Während der Schwangerschaft

Als Frau während der Schwangerschaft hat man meist Hunger auf fast alles. Da schmeckt selbst Nudeln mit Nutella oder Reis mit Honig. Frauen haben in dieser Zeit einfach sehr viel Hunger, da sie durch das heranwachsende Lebewesen im Bauch mehr Nährstoffe aufnehmen müssen. Selbstverständlich ist dieses Phänomen völlig normal und es gibt auch keinen Grund zu Sorge. Allerdings sollte man dennoch aufpassen, dass man nicht zu viel nascht, da man sonst die überflüssigen Pfunde nach der Schwangerschaft wieder abtrainieren muss. Und wie du sicherlich weißt, ist dies doppelt anstrengend.

 

3. Schilddrüsenüberfunktion

Auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse kann Heißhungerattacken verursachen. In diesem Fall solltest du aber unbedingt einen Arzt kontaktieren, da es meist mit einem hormonellen Ungleichgewicht zusammenhängt und man so leider recht wenig selbst dagegen tun kann.

 

 

4. Diabetes-Erkrankung

Bevor ein Mensch an Diabetes erkrankt, merkt man bei ihm meist ein sehr starkes Verlangen nach Süßigkeiten und zusätzlich extreme Müdigkeit. Dies kann auf eine nahende Diabetes-Erkrankung hinweisen und sollte auf jeden Fall von einem Arzt untersucht werden.

 

5. Darmerkrankung

Es gibt eine spezielle Darmerkrankung, bei der ein bestimmter Hefepilz daran schuld ist, dass du Heißhungerattacken bekommst. Außerdem wird vermutet, dass ein chronischer Mineralstoffmangel ebenfalls an Heißhunger schuld sein kann.

 

Heißhunger stoppen – So klappt es!

 

1. Minze-Zahnpasta benutzen

Diese Methode hat genau genommen zwei Vorteile. Zum einen ist es immer sinnvoll sich bei einer Heißhungerattacke die Zähne zu putzen, da du danach eine größere Hemmschwelle hast, wieder zum Kühlschrank zu gehen und dir einen Snack zu holen. Zum anderen gibt es spezielle Minze-Zahnpasta, die die Lust auf Süßes reduzieren kann. Probiere es doch einfach mal aus!

 

2. Gemüse essen

gegen heißhungerEigentlich ist es simpel, aber wenn du statt einem Schokoriegel oder Chips abends lieber rohes Gemüse, z.B. eine Gurke isst, wäre dies viel besser für die schlanke Linie. Natürlich kann das nicht die Lust auf Süßigkeiten stoppen, allerdings ist es die deutlich gesündere und kalorienärmere Lösung. Zudem füllst du dadurch den Magen und hast so insgesamt weniger Lust auf Süßes. Jedoch solltest du unbedingt abends die Finger von Obst lassen, da du so deinen Insulinspiegel erhöhst und noch mehr Lust auf Süßes bekommst.

 

3. Vanilleschoten

Eine andere interessante Taktik wäre, an einer frischen Vanilleschote zu riechen. Das in der Schote enthaltene Aroma soll dabei helfen, die Lust auf Süßes zu unterrücken. Wenn du öfters mal nachts aufwachst und dann zum Kühlschrank gehst um dir eine Leckerei zu holen, solltest du dir eine aufgeschnittene Vanilleschote neben dein Kopfkissen legen. So kannst du nachts einfach daran riechen und hast keine Heißhungerattacke mehr.

 

4. Nutze deine Gedanken!

Deine Gedanken können ein sehr mächtiges Werkzeug im Kampf gegen den Heißhunger sein. Wie? Stell dir einfach das nächste Mal, wenn du Lust auf etwas Süßes hast vor, wie diese Nascherei wohl verschimmelt aussehen würde. Oder stellt dir vor, wie in einem Schoko-Pudding ein Regenwurm rumschlängelt. Ich glaube diese Anregungen vermindern deine Lust auf Süßes ziemlich stark oder?

 

Weitere Tipps um den Heißhunger zu stoppen

 

1. Mache Sport

Da man normalerweise nur für ca. 15 Minuten eine akute Heißhungerattacke hat, sollte man versuchen in dieser Zeit Sport zu machen. Das heißt, du kannst einfach ein kurzes Workout zuhause machen oder gehst für ein paar Minuten joggen. So entgehst du der Versuchung und tust zusätzlich noch etwas für deine Figur.

 

2. Versuche dich abzulenken

Dies funktioniert am besten, wenn du etwas tust, um den Heißhunger zu vergessen. So denkst du nicht mehr an etwas Süßes und hast nach ein paar Minuten gar keine Lust mehr auf etwas zu Naschen. Unternehme was mit deinen Freunden oder spiele eine Runde am PC. So kommst du auf andere Gedanken und vergisst ganz schnell den Snack.

 

3. Statt Schokolade lieber Obst

was hilft gegen heißhungerWenn du es doch einmal nicht mehr schaffen solltest, deine Gelüsten zu unterdrücken, kannst du dir auch einen Apfel oder eine Banane gönnen. Am besten kaufst du erst gar keine Süßigkeiten bzw. lagerst auch nichts ein. Denn so hast du bei einer Heißhungerattacke gar keine Möglichkeit etwas Süßes zu essen. Somit greifst du automatisch zu einem Apfel. Was wiederum viel besser ist und deiner Figur nicht so sehr schadet, wie Schokolade usw.

 

4. Tee

Tee ist eine hervorragende Sache. Zum einen kann dieses Getränk den Magen füllen, was dazu führt, dass man insgesamt weniger Appetit hat. Zum anderen hat Tee keine Kalorien, was zusätzlich positiv für die schlanke Linie ist. Weiterhein denkt unser Körper, wenn wir z.B. einen Früchtetee trinken, dass man etwas Süßes trinkt (z.B. Cola). Das liegt natürlich an dem Fruchtaroma des Tees.

 

5. Kaugummi statt Süßigkeiten

Ein Kaugummi, vor allem einer mit Pfefferminzgeschmack kann hervorragend den Heißhunger stoppen. Warum? Der Kräuter-Geschmack verringert die Lust auf Süßes und zudem sorgt dieser auch dafür, dass man etwas im Mund hat und nicht den Kaugummi herausnehmen wird um sich einen Schokoriegel zu besorgen. Jede zusätzliche Hürde ist sinnvoll, wenn man den Snacks aus dem weg gehen will.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen